Aufrufe
vor 1 Jahr

NW Blitz KW51/52 / 19.12.19

  • Text
  • Dezember
  • Januar
  • Telefon
  • Stans
  • Auto
  • Luzern
  • Unterwegs
  • Frohe
  • Festtage
  • Hergiswil
Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

Aktuell SAGENUMWOBEN,

Aktuell SAGENUMWOBEN, URTÜMLICH, GEHEIMNISVOLL – KENNEN SIE DIE RAUHNÄCHTE? Einige von den Älteren unter uns hängen noch heute während der Rauhnächte keine Wäsche zum Trocknen auf, denn darin können sich die Geister verfangen. Diesen und andere Bräuche haben sie schon von ihren Vorfahren übernommen. IN DEN NÄCHTEN ZWISCHEN DEM 25. DEZEMBER UND DEM 6. JANUAR Jahrtausendealte Volkssagen erzählen vom Hereinbrechen der Geisterwelt während dieser Tage um den Jahreswechsel und der besonders engen und intensiven Verbindung zwischen «menschlicher» und «geistiger» Welt. Beginn und Ende variieren je nach Region. Etliche Bräuche, die während dieser zwölf heiligen Nächte gepflegt wurden, dienten der Abwehr von Geistern und Dämonen. Man räucherte Haus und Hof mit Wacholder, Holunder oder Eisenkraut und kehrte alle vier Ecken der Zimmer dreimal gegen den Uhrzeigersinn gründlich mit dem Besen aus. Obstbäume wurden kräftig gerüttelt, um für eine reiche Ernte im nächsten Jahr die Geister aus ihnen herauszuschütteln. In den Ställen «Es gibt so wunderweisse Nächte, drin alle Dinge silbern sind…» (Rainer Maria Rilke) hing vor Unheil schützender Beifuss. Und alle drehenden Bewegungen wie das Spinnen oder Rühren von Teig waren untersagt, damit sich die Dämonen darin nicht verheddern konnten. Gedeckte Tischlein mit kleinen Speisen sollten sie gnädig stimmen. Unsere heutige Silvesterböllerei zur Vertreibung der alten Geister und Begrüssung des neuen Jahrs hat ebenso ihren Ursprung in den Rauhnächten wie das beliebte Bleigiessen in der Silvesternacht zur Vorhersage der Zukunft oder Befragung des Orakels. JEDE NACHT STEHT FÜR SICH UND FÜR EINEN MONAT IM NEUEN JAHR Tatsächlich ist der Jahreswechsel eine besondere Zeit, in der sich die Welt anders, beschaulicher und stiller anfühlt. Jede einzelne der zwölf Nächte sieht verschiedene Rituale zur inneren Einkehr, Rückschau, Reinigung und dem Loslassen vor. Das Räuchern gehört noch immer dazu. In der letzten und wichtigsten Nacht auf den 6. Januar geht es um den Sinn hinter allem und darum, die Erkenntnisse der letzten Nächte für sich zu nutzen. Den Träumen sagt man prophetischen Charakter nach. Die Seele soll in diesen besonderen Nächten erahnen können, was sich in den Monaten des neuen Jahres entfalten will, wobei die Traumnacht für den jeweiligen Kalendermonat steht. Mittels eines Traumtagebuchs liesse sich überprüfen, ob die Träume wahr geworden sind. WER KENNT DAS NICHT? Am Jahresende geliehene Dinge zurückgeben, Schulden begleichen, offene Rechnungen bezahlen, aufräumen, putzen. Auch diese Erledigungen zum Jahreswechsel gehören für die Älteren unter uns immer noch dazu. Die Bräuche und Rituale wie zum Beispiel das Räuchern halten einer wissenschaftlichen Prüfung nicht stand. Das ist auch gar nicht notwendig. Es ist und bleibt eine ganz persönliche Sache. Weitere Informationen unter: www.viversum.ch www.pronatur24.eu Bianca Kemke

Unsere Öffnungszeiten: Dienstag bis Donnerstag und Sonntag: 8.30 bis 20.00 Uhr Jeden 1. Mittwoch im Monat: 8.30 bis 23.00 Uhr Freitag und Samstag: 8.30 bis 24.00 Uhr Montag geschlossen Zäme sitzä, zämä gniässä, zämä dorfä Seygs bim Kafi äm Feyrabigbier oder bym Apéro, viu scheener chasch’s schier nienä ha. Freitag, 20. Dez. - Weihnachtsparty ab 19 Uhr mit DJ Stefan Fondue - ‚von Da‘ im Wintergarten Jeden Samstag und Sonntag - (Bitte reservieren) Einfach hausgemacht - hausgemacht einfach! Telefon 041 620 37 40 │ www.dorfklatsch.ch │ Ischenstrasse 5 │ 6376 Emmetten Information über Nachtarbeiten An den unten aufgeführten Daten werden in der Haltestelle Matt der zb Zentralbahn AG in Hergiswil Bauarbeiten in der Nacht ausgeführt. Erstellung Perrondach seeseitiger Perron Nachtarbeiten Mo., 06. Januar bis Sa., 08. Februar 2020 Wir bedauern sehr, Sie in Ihrer Nachtruhe und in Ihrer Freizeit zu stören und werden alles daransetzen, die Lärmimmission so gering wie möglich zu halten. Wir bitten Sie um Verständnis. Gerne beantworten wir Ihre Fragen zum Bauablauf unter Telefon 058 668 80 00. Alle aktuellen Baustellen der Zentralbahn finden Sie unter www.zentralbahn.ch/streckeninfo.