Aufrufe
vor 2 Monaten

NW Blitz KW29 / 22.07.21

  • Text
  • Kinderfest
  • Juli
  • Familie
  • Spielzelt
  • Interaktive
  • Zaubershows
  • Zaubersocken
  • Slackline
  • Eintritt
  • Gratis
Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

GOLDI-AGENT

GOLDI-AGENT «GWUNDERNASE» FORDERT DIE KINDER HERAUS Seit Kurzem haben die beiden Nachbargemeinden Emmetten und Seelisberg eine weitere Gemeinsamkeit. In beiden Orten lädt ein Rätselweg Kinder im Vorschulalter zu einem abenteuerlichen Rundgang ein. Entstanden ist das gemeinsame Projekt dank der Künstlerin De Boga, welche früher in Emmetten wohnhaft war. Sie hat sich vom Emmetter und Seelisberger Hausberg Niederbauen und weiteren Bergen in der Schweiz zu einer Reihe von Kunstwerken inspirieren lassen. Darin bekommen die Berge ein Gesicht und werden quasi zum Leben erweckt. Ursprünglich geplant war, mit diesen «Felsengesichtern», gemalt auf grossen Leinwandvorlagen, eine Schweizer Tournee zu machen. So wäre auch der Niederbauen als Bild durch die ganze Schweiz gereist. Die aktuelle Situation hat diesem Vorhaben leider einen dicken Strich durch die Rechnung gemacht. «Wir wollten das Felsengesichter-Projekt nicht einfach sterben lassen und haben diese tolle Vorlage für eine neue Attraktion für Kleinkinder genutzt», erklärte Valentino Tramonti von Emmetten Tourismus an der Vernissage vom letzten Samstag in Seelisberg und Emmetten. FELSENGESICHTER BEKOMMEN EINEN NAMEN Auf den grossen Tafeln beim Spielplatz in Seelisberg und auf dem Gemeindeplatz von Emmetten zeigt ein Foto zum einen den Niederbauen im Original und zum anderen, welches Gesicht die Künstlerin darin sieht und wie sie es bildlich umgesetzt hat. Der Niederbauen hat so von Seelisberg aus den Namen «Der Herrscher» erhalten und von Emmetten aus heisst das Felsengesicht «Der Grimmli». «Es braucht nur wenig Fantasie, die Gesichter in der Felswand des Niederbauens aus dem Blick der Künstlerin zu sehen», ist Valentino Tramonti überzeugt. Die Fantasie der Künstlerin soll nun auch die Vorstellungskraft der Kinder beflügeln und sie zu einem Rundgang mit Eltern oder Grosseltern animieren. «Die beiden grossen Tafeln sind auch Startort zu einem Rätsel-Geschichten-Weg. Die Eine grosse Tafel beim Kinderspielplatz Seelisberg zeigt das Felsengesicht «Der Herrscher» und ist Startort zum Rätselweg für Kinder. Von links André Hafner, Daniela Gröbli, Karin Gaiser und Valentino Tramonti. Kinder erhalten die Gelegenheit, auf diesem einfachen Rundweg an sechs Orten neue Abenteuer von Goldi und seinem besten Freund Paulik zu hören. Während des ganzen Rundwegs erfahren die Kinder auf sechs Posten aufgeteilt die ganze Geschichte. Um zur nächsten Rätseltafel zu kommen, können sie ein einfaches Rätsel lösen», erklärt Daniela Gröbli die Idee, die da hintersteckt. Die ganz grossen Gwundernasen schreiben die Lösung auf den dafür vorbereiteten Wettbewerbs-Talon und werfen diesen in den Goldi-Briefkasten. Beide Rätsel-Wege können kostenlos benützt werden. Einzige Utensilien, die zum Rätselspass benötigt werden, sind ein Natel, damit die einzelnen Geschichten via QR-Code abgerufen werden können und ein Schreiber für den Wettbewerb. DIE INITIATIVE DER TOURISMUS- ORTE IST WEITERHIN GEFRAGT An der Vernissage vom letzten Samstag hatten die geladenen Gäste als Erste die Gelegenheit, den Rundweg zu machen und die Geschichten zu hören. «Damit die Tourismusorganisationen etwas verkaufen und vermarkten können, braucht es Ideen vor Ort. Dass zwei Nachbargemeinden zusammen eine solche Idee umsetzen, ist einfach super und zeugt vom regionalen Denken» betonte der Seelisberger Landrat und Gemeinderat André Hafner an der Eröffnung. Für Karin Gaiser Aschwanden von der Tourismusregion Klewenalp-Vierwaldstättersee passt dieses neue Angebot perfekt in die Strategie der Region und reiht sich ideal mit anderen Projekten ein. Die Kinder, welche die Premiere machen durften, waren auf jeden Fall hell begeistert. «Einfach cool, dass wir einen Rätselweg bei uns haben und dass auch einmal etwas für uns Kinder gemacht worden ist», meinte ein Mädchen, welches dann sogleich voller Begeisterung zum nächsten Posten unterwegs war, um das nächste Rätsel zu lösen. Christoph Näpflin

Microsoft Sommerferien 2021 PC-Office Abegg GmbH Bahnhofstr. 19, Stansstad, Tel. 041 612 21 01 Apple Vom 26.07. bis 06.08.2021 sind wir in den Ferien. Ab Montag den 09.08.2021 sind wir wieder für Sie da. 19. Sonntag, 12. September 2021 Findet statt! Jetzt anmelden! www.o-tour.ch Blitz schnell Das garantieren wir Ihnen! Telefon 041 041 041 628 628 628 10 10 10 10 10 www.elektrofries.ch erleben ENTDECKEN geniessen Sagenhaftes Drachenried: Tourismus Stans bietet kostenlose Führungen an. Interessierte treffen sich am Donnerstag, 29. Juli, 19. August, 16. Sept. und 14. Oktober 2021 um 17.15 Uhr bei der Allweg Kapelle Ennetmoos. Weitere Infos: www.tourismusstans.ch/entdecken #stanslebt

Publikationen