Aufrufe
vor 5 Monaten

NW Blitz KW13 / 01.04.21

  • Text
  • Dallenwil
  • Infos
  • Nidwaldner
  • Luzern
  • Stellen
  • Buochs
  • Nidwalden
  • Stans
  • April
  • Telefon
Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

HERAUSFORDERUNGEN IM

HERAUSFORDERUNGEN IM 2020 GUT GEMEISTERT Spitex Nidwalden ist von Jahr zu Jahr mehr gefragt. Die Non-Profit-Organisation konnte sowohl in der Pflege wie in der Hauswirtschaft die Einsatzstunden steigern. Im vergangenen Jahr hat sie insgesamt 1’072 (1’010 im Vorjahr) Personen zu Hause betreut oder gepflegt. Dies entspricht jedem 40. Einwohner des Kantons. Im Bereich Pflege erbrachten die Fachpersonen über 57’000 Leistungsstunden und im Bereich Hauswirtschaft und Betreuung rund 25’500 Stunden. Trotz dem erhöhten finanziellen Aufwand für Schutzmassnahmen resultierte 2020 ein ausgeglichenes Ergebnis. EIN BEDEUTSAMER ARBEITGEBER Dieses Wachstum bedingt auch mehr Fachkräfte. Im Jahr 2020 ist die Anzahl Mitarbeitende bei der Spitex Nidwalden von 163 auf 177 gestiegen. Sie teilten sich per Ende Jahr insgesamt 120.2 Vollzeitstellen. Zwei Drittel wohnen im Kanton Nidwalden, die anderen in angrenzenden Kantonen. Jedoch ist es nicht einfach, Pflegefachkräfte zu rekrutieren. Im Beruf Fachfrau/-mann Gesundheit (FaGe) Ausgebildete zu engagieren, ist besonders herausfordernd. Und für Spezialbereiche und Leitungsfunktionen ist die Rekrutierung auf dem Markt nahezu unmöglich. AUSBILDUNG WEITER AUSGEBAUT Die Spitex Nidwalden besetzt diese Stellen durch Weiterbildung und Entwicklung von bestehenden Mitarbeitenden. Auch einen Kurs für Wiedereinsteigerinnen bietet die Spitex Nidwalden an. Damit bietet sie Perspektiven und positioniert sich auf dem Arbeitsmarkt als entwicklungsfreundlicher Betrieb. Wie bereits im Vorjahr stehen zurzeit zwölf Personen in einem Lehrverhältnis als FaGe und elf als Pflegefachperson HF, drei mehr als im Vorjahr. Für die Jahre 2021 und 2022 sind noch Ausbildungsplätze verfügbar. SCHUTZKONZEPT BEWÄHRT SICH Die ersten Auswirkungen der Corona- Pandemie spürte die Spitex Nidwalden bereits Ende Februar 2020. Seither belastet die Situation die Mitarbeitenden enorm. Die Arbeit mit Schutzmassnahmen, Ausfälle infolge Quarantäne und somit kurzfristige Änderungen bei den Einsatzplänen und die Angst, sich im Einsatz zu infizieren, erschwert die Tätigkeit sehr. Zudem fehlt der persönliche, interne Austausch grösstenteils. Aber auch viele der Kundinnen und Kunden tun sich schwer mit der Situation. Insbesondere die Maskentragpflicht traf anfänglich nicht überall auf das nötige Verständnis. Dank guter Ausbildung und viel Einfühlungsvermögen meistern die Spitex-Mitarbeitenden diese Belastung. Auch das Schutzkonzept hat sich sehr bewährt. Es kam zu keiner Virusübertragung bei einem Einsatz. Zudem ist die Spitex Nidwalden sehr gut in die kantonale Krisenorganisation eingebunden. Die Zusammenarbeit mit Gesundheitsamt, Kantonsarzt und dem Kantonsspital funktioniert reibungslos. Mehr Informationen: www.spitexnw.ch Pressedienst Die Spitex Nidwalden ist im ganzen Kanton unterwegs. Jeder 40. Einwohner von Nidwalden wird durch Spitex-Mitarbeitende gepflegt oder betreut.

Mehr Auswahl für Nestbauer. Öffnungszeiten über die Oster-Feiertage 2021 Mittwoch, 31. März 2021 9bis 19 Uhr Donnerstag, 1. April 2021 9bis 17 Uhr (Migros ab7Uhr) Karfreitag, 2. April 2021 geschlossen Karsamstag, 3. April 2021 9bis 17 Uhr (Migros ab7Uhr) Ostermontag, 5. April 2021 9bis 19 Uhr