Aufrufe
vor 7 Monaten

NW Blitz KW13 / 01.04.21

  • Text
  • Dallenwil
  • Infos
  • Nidwaldner
  • Luzern
  • Stellen
  • Buochs
  • Nidwalden
  • Stans
  • April
  • Telefon
Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

ZU BESUCH Mit der Kraft

ZU BESUCH Mit der Kraft von 180 Jahresringen Früher trieb ein Bach die Sägen an, heute wirkt ein eingespieltes Team in der Schreinerei Röthlin. Lucky Röthlin gibt uns einen Einblick. Klar: Das Alter eines Betriebs sagt wenig aus über die Kompetenz und die Qualität, die dort geboten wird. Doch wenn man im alten Gebäudetrakt der Schreinerei Röthlin in Kerns steht und sich vorstellt, wie hier vor 180 Jahren Bretter durch eine Säge liefen, die nicht mit Strom, sondern mit der Kraft des Foribachs angetrieben wurde – dann hält man doch einen Augenblick ehrfürchtig inne und staunt, wie sich eine Handwerkstradition so lange gehalten hat. Natürlich nicht nur gehalten, sondern auch weiterentwickelt: Heute stehen im Familienbetrieb moderne und teils computergesteuerte Maschinen. Und doch zeugen alte Sägeblätter und Lehren an den Wänden davon, dass hier das traditionelle Handwerk gepflegt wird. Ob es nun ein Geschäftsführer Lucky Röthlin in der Werkstatt. Massivholztisch ist, der frisch geschliffen und geölt wird, oder der Umbau eines Schlafzimmers, der hier geplant und vorbereitet wird – in der Schreinerei Röth lin sind die Fachleute zur Stelle. «Was wir relativ neu auch anbieten, sind komplette Bauleitungen», sagt Lucky Röthlin (41), der die Schreinerei an der Haltenstrasse kürzlich von seinem Vater übernommen hat. Beim Neubau einer Küche beispielsweise ist der Bauherr froh, wenn er sich nicht selbst um einen Elektriker oder einen Plattenleger kümmern muss. «Wir übernehmen die Gesamtplanung von A bis Z und arbeiten mit anderen einheimischen Handwerkern zusammen», erklärt Lucky Röthlin. Ohnehin liegt ihm ein gutes Miteinander am Herzen. «Um auf dem Markt zu bestehen, ist heute die Zusammenarbeit unter Mitbewerbern wichtiger geworden.» Bald gibt es ein neues Logo Mit insgesamt acht Mitarbeitern und drei Lernenden ist das Team in den vergangenen Jahren stark gewachsen, vor allem im Vergleich zu früher, als die Schreinerei eher als «Ein-Mann-Betrieb» geführt wurde. In den Auftragsbüchern des schlagkräftigen Teams finden sich nicht nur Küchen und Schränke, sondern auch Bauleitungen und komplette Innenausbauten. «Wir planen die Arbeiten gemeinsam mit den Kunden – vom Boden bis zur Decke, von der Umgestaltung eines Raums bis hin zu neuen Raumeinteilungen.» Die Kompetenz dafür

In der Werkstatt der Schreinerei Röthlin werden auch komplette Umbauten geplant. So wirken Kräfte im Holz Holz ist ein spannender, aber auch anspruchsvoller Werkstoff. Beispiel: Ein Tisch aus Massivholz besteht aus mehreren aneinandergeleimten Platten. «Dabei muss man auf eine abwechselnde Ausrichtung der Jahresringe im Holz achten», erklärt Lucky Röthlin. Zeigt die Holzstruktur überall in die gleiche Richtung, biegt sich eine Leimholzplatte mit der Zeit durch (siehe Illustration oben). Mit einer cleveren Anordnung dagegen gleichen sich die im Holz wirkenden Kräfte aus (vereinfachte Illustration unten). bringt ein ausgebildeter Zimmermann im Team mit, und auch Lucky Röthlin hat sich in Sachen Raumdesign weitergebildet. Die künftige Firmenphilosophie schlägt sich bald auch in einem neuen Logo nieder – man darf also gespannt sein! Wie in vielen anderen Handwerksbetrieben gilt auch an der Haltenstrasse in Kerns: Qualität hat ihren Preis. Für Lucky Röthlin ist klar, dass er mit Massenware aus dem Niedrigpreissegment nicht mithalten kann. Die Stärke einer Traditionsschreinerei liegt eben nicht nur in der Verwendung von hochwertigerem Material, sondern auch in massgenauen Lösungen. Eine Fertigküche ist zwar günstiger – aber wirklich schön wird eine Küche erst dann, wenn sich die Schränke und Schubladen millimetergenau in den Raum einfügen. Als neuer Geschäftsführer steht Lucky Röthlin heute selten noch in Wolken von Sägemehl, sondern ist vor allem mit Planung und Administration beschäftigt. Doch aus der Übung wird er nicht so schnell geraten: «An den Wochenenden bin ich gern in der Werkstatt. Momentan schreinere ich für meine Frau und mich ein neues Bett aus Nussbaumholz.» www.schreinerei-roethlin.ch

Publikationen