Aufrufe
vor 1 Jahr

NW Blitz KW08 / 25.02.21

Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

Bauen & Wohnen

Bauen & Wohnen ELEKTROMOBILITÄT – EWN MIT NEUER GESAMTLÖSUNG Überall in der Schweiz und auch bei uns im Kanton Nidwalden tauschen immer mehr Leute ihr Auto gegen ein Elektrofahrzeug um. Was jetzt im Trend ist, bringt aber auch Probleme. So gibt es bereits bei verschiedenen Wohnsiedlungen oftmals Hindernisse, genügend Elektroanschlüsse zu haben. Hier stellt das kantonale Elektrizitätswerk Nidwalden (EWN) – neben anderen Anbietern – eine gut durchdachte und einfach zu vollziehende Gesamtlösung vor. Seit einigen Wochen plant das EWN die Lösung für die neue Elektromobilität und nun wird diese bald auf den Markt kommen. Dabei soll es eine Partnerschaft mit den Elektroinstallationsfirmen im Kanton Nidwalden geben. Die Leitung dieses E-Mobilitätsangebots liegt in den Händen von Markus Christen, Mitglied der Geschäftsleitung. AUSGANGSLAGE ELEKTRO­ MOBILITÄT Schon im letzten Jahr war mehr als jedes zehnte neue Auto elektrisch und im ersten Halbjahr 2021 wird erwartet, dass 25 % der Neuanschaffungen Elektroautos sein werden. So wird auch der Bedarf an Lademöglichkeiten rapide ansteigen. Etwa 80 % der Autos werden zu Hause geladen und nur etwa je 10 % am Arbeitsplatz oder in der Öffentlichkeit. Da die Schweiz noch immer das Land der Mieter und allenfalls Stockwerkeigentümer ist (rund 70 %), steigen die Herausforderungen an Ladelösungen für Mehrfamilienhäuser und Einstellhallen. So braucht es jetzt natürlich einige Grundinvestitionen in ein erweiterbares System – vielleicht mit der Gesamtlösung des EWN mit einer fairen Abrechnung und mit voller Transparenz. Zudem muss die Verfügbarkeit von allenfalls anfallenden Reparaturen sichergestellt sein. Wie oben erwähnt, gibt es inzwischen in der Schweiz für die Elektromobilität neben dem EWN auch andere Anbieter auf dem Markt. EWN – GESAMTLÖSUNG Im angestrebten Partnerkonzept des EWN mit den lokalen Elektroinstallationsfirmen werden bei einem ersten Kontakt die Bedürfnisse abgeklärt, eine technische Beratung angeboten sowie eine Finanzierungslösung (Kauf- oder Mietmodell) inklusive Unterstützungsrabatt aufgezeigt. In einer Planungsphase folgt darauf bei einer Besichtigung eine Machbarkeitsprüfung mit anschliessender Konzeption und Offerte. In der Folge wird das Projekt umgesetzt – mit Basisinstallationen und Ladestationen. Das Ganze kann dann sofort in Betrieb genommen werden (mit Abnahmekontrolle und Integration ins System des EWN). Das Elektrizitätswerk Nidwalden übernimmt das Lademanagement, die Stromlieferung sowie Abrechnung/Inkasso, Service/ Garantie und stellt die Verfügbarkeit sicher. VORTEILE DES EWN­KONZEPTS FÜR EIGENTÜMER UND VERWALTUNGEN – Sorglos-Paket: Die oben beschriebene Gesamtlösung mit Beratung, Planung und Umsetzung. – Neueste Technologie: Optimiertes Lastmanagement, flexibel und auch modular erweiterbar. Ladestationen in einer Tiefgarage EWN, Wilgasse Oberdorf

Bauen & Wohnen ­– ­­Hohe­ Verfügbarkeit:­ Pikett-Hotline­ 24/7;­Ersatzgerätetausch­(bei­Mietekostenlos). ­– ­­Finanziell­ interessant:­ Profit­ durcheinen­EWN-Unterstützungsrabatt,­erhöhte­Attraktivität­der­Liegenschaft. ­– ­­Einfach­und­unkompliziert:­Entweder­ Kauf-­oder­Mietmodell,­Finanzierungslösung­ bei­ Bedarf,­ transparente­ Abrechnung­durch­die­reguläre,­individuelle­EWN-Stromrechnung. ­– ­­Lokale­Anbieter:­Partnerkonzept­des­ EWN­mit­Installateuren­aus­Nidwalden,­EWN­Natur-Strom. Paul Vonarburg BERATUNG UND OFFERTANFRAGEN Andreas­Christen Projektleiter­Energiesysteme Wilgasse­3,­Oberdorf 6371­Stans 041­618­02­61 a.christen@ewn.ch www.ewn.ch Markus Christen, Mitglied der Geschäftsleitung

Publikationen