Aufrufe
vor 8 Monaten

NW Blitz KW04 / 28.01.21

Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

DER VEREIN

DER VEREIN TOURISMUSREGION KLEWENALP HAT GROSSE ZIELE An der digitalen Generalversammlung vom Dienstag, 19. Januar 2021 haben die Mitglieder vom Verein Tourismusregion Klewenalp verschiedene Neuerungen beschlossen. Neu wird der Vorstand nicht mehr aus den örtlichen Vertretern der Mitgliedsgemeinden zusammengestellt, sondern aufgrund von Kompetenzen. Damit sollen etwa die Interessen von Hotellerie, Para hotellerie, touristischen Leistungsanbietern und den Standortgemeinden abgedeckt werden. Die neuen Vorstandsmitglieder haben zudem fachliche Kompetenzen in der Konzeptionierung, dem Marketing, im Verkauf und bei den Finanzen. Neu besteht der Vorstand aus Ruedi Bissig, Sepp Gabriel, Daniel Krucker, Christoph Näpflin, Conrad Wagner und Reto Wyss. Die angepassten Statuten und die neue Strategie bis 2025 wurden zusammen mit dem Budget 2021 von der Generalversammlung einstimmig genehmigt. EINE KLARE TRENNUNG VOM STRATEGISCHEN UND OPERATIVEN GESCHÄFT Seit über 10 Jahren arbeiten die Tourismusvereine von Buochs-Ennetbürgen, Beckenried, Emmetten, Seelisberg und Isenthal sowie die Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG und die Treib-Seelisberg-Bahn AG im Verein Tourismusregion Klewenalp zusammen. Da die Gästesicht im Vordergrund steht, erstreckt sich das Gebiet der Zusammenarbeit über die beiden Kantone Nidwalden und Uri rund um die Klewenalp. Für den Gast gibt es keine Kantonsgrenzen, was in der Umsetzung für die Verantwortlichen jedoch oft mit Hürden verbunden ist, da es unterschiedliche Rahmenbedingungen und Gesetze in den beiden Kantonen gibt. «Wir wollen zum einen die touristische Wertschöpfung für die ganze Region verbessern und zum anderen weitere Gäste in die Region bringen, diese vor Ort gut betreuen und ihnen viele Freizeitmöglichkeiten anbieten können», fasst der neue Präsident Sepp Gabriel aus Buochs das Vereinsziel zusammen. Dafür hat der Vorstand eine Strategie für die nächsten fünf Jahre erarbeitet. «Unser Ziel ist es, dass die Region Klewenalp-Vierwaldstättersee zur aktivsten Region der Zentralschweiz zu See, Tal und Berg wird». Geplant ist, den Gästen im Winter und Sommer attraktive Freizeitangebote im Einklang mit der Natur anzubieten. Die Standortgemeinden finanzieren im Rahmen vom Nidwaldner Tourismusförderungsgesetz und aufgrund einer Leistungsvereinbarung mit klar definierten Aufgaben den Verein Tourismusregion Klewenalp. EIN NEUER GESCHÄFTSFÜHRER ÜBERNIMMT DIE OPERATIVEN AUFGABEN DES VEREINS Zurzeit läuft die abschliessende Suche nach einem vollamtlichen Geschäftsführer. Dieser wird neu für die operativen Geschäfte des Vereins zuständig sein. So ist der Geschäftsführer als «Gesicht der Region» unter anderem verantwortlich für die Erstellung und die Vermarktung von buchbaren Angeboten, basierend auf den zahlreichen Produkten, welche die Tourismusregion im Sommer und Winter bereits in vielfältiger Auswahl anbieten kann. «Was wir selber machen können, werden wir selber machen. Was wir durch Tourismuspartner der Region professioneller erreichen können, werden wir bei diesen einkaufen. Somit nutzen wir möglichst viele Synergien», erklärt der neue Vereinspräsident. Der Verein wechselt zudem den Geschäftssitz nach Beckenried und zieht am Kirchweg 12 in eigene Räumlichkeiten ein. Die aktuelle Situation zeigt erst recht, wie wichtig die touristische Zusammenarbeit in der Region ist. Christoph Näpflin

Die Weiterentwicklung des Originals! Ihr privates Wellness-Resort zu Hause. Der Badewell-Whirlpool AquaPressa ist das erste und einzige Whirl-System mit AquaPressa Effekt. Mit AquaPressa verfügen Sie über drei Möglichkeiten, sich massieren zu lassen: mit Luft-Jet, mit Wasser-Jet oder punktuell mit einer Mischung aus beiden. Und geniessen Sie die wohltuende Wirkung der Power-Lichttherapie. Besuchen Sie unsere 2000m 2 Ausstellung oder unseren Testraum. www.aquapressa.ch BADEWELL AG Industrie Nord Wassergrabe 3 6210 Sursee Tel: 041 925 00 00 info@badewell.ch www.badewell.ch

Publikationen