Aufrufe
vor 6 Tagen

NW Blitz KW04 / 26.01.23

  • Text
  • Februar
  • Stans
  • Telefon
  • Januar
  • Nidwalden
  • Stellenangebote
  • Buochs
  • Vereinbarung
  • Nidwaldner
  • Infos
  • Blitz
Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

REDAKTION DIE WIEGE DER

REDAKTION DIE WIEGE DER SCHWEIZ WÄCHST WEITER Der Verein Tourismusregion Klewenalp-Vierwaldstättersee vertieft seine Zusammenarbeit mit der Wiege der Schweiz und gehört seit Anfang dieses Jahres der Trägerschaft an. Dadurch erweitert sich die Erlebnisregion und zieht sich nun über drei Kantonsgrenzen. Mit dem Verein Tourismusregion Klewenalp-Vierwaldstättersee (VTRK) steigt ein weiterer Partner in die Trägerschaft der Wiege der Schweiz ein. Die Erlebnisregion wird so vom Urner Seebecken um ein Zungenbecken des Vierwaldstättersees vergrössert. Dadurch gehört nun auch ein Teil vom Kanton Nidwalden zur Wiege der Schweiz. «Durch die Zusammenarbeit mit dem VTRK können Kräfte und Marketingaktivitäten gebündelt und neue Angebote geschnürt werden», erklärt Karin Gaiser, Geschäftsführerin VTRK. Die Mission der Wiege der Schweiz ist es, einen überregionalen Erlebnisraum innerhalb der Urkantone zu schaffen. Über den neuen Verbündeten Der Verein Tourismusregion Klewenalp- Vierwaldstättersee beinhaltet die Gemeindegebiete von Isenthal und Seelisberg im Kanton Uri sowie Emmetten, Beckenried, Buochs und Ennetbürgen im Kanton Nidwalden. Der Verein erfüllt die Aufgaben einer klassischen Destination Management Organisation und besteht aus den lokalen Tourismusorganisationen sowie den Bergbahnen Beckenried-Emmetten AG und der Treib-Seelisberg-Bahn AG. Projektgruppe Wiege der Schweiz Die Projektgruppe besteht aus einem fünfköpfigen Team mit Mitarbeitern aus jeder Trägerorganisation. Seit 1. Januar 2023 wird die Projektgruppe schlanker geführt, hat jedoch mit 140 Stellenprozent mehr Power. «Die Projektgruppe ist top motiviert, das Projekt mit neuen Ideen, Angeboten und weiteren Bündnissen voranzutreiben», erzählt Tanja Müller, Gesamtprojektleiterin Wiege der Schweiz. In Planung ist eine neue Broschüre, welche diesen Frühling rausgebracht wird und auch neue Angebote enthält. Zudem werden weitere Standorte mit eleganten Fotospots beliefert und sämtliche Ein- und Ausstiegspunkte auf dem Weg der Schweiz erhalten neue Markierungen. Die IG Wiege der Schweiz Die Tourismusorganisationen Uri Tourismus, Schwyz Tourismus und Erlebnisregion Mythen haben sich 2019 zur Interessengemeinschaft (IG) Wiege der Schweiz zusammengeschlossen und erhalten ab 2023 Verstärkung durch die Agentur Erlebnisplan und den Verein Tourismusregion Klewenalp-Vierwaldstättersee. Sie arbeiten mit touristischen Leistungsträgern, Wirtschaftspartnern sowie den Volkswirtschaftsdirektionen der Standortkantone Uri, Schwyz und Nidwalden zusammen. Die Schifffahrtsgesellschaft des Vierwaldstättersees und die Schweizerische Südostbahn AG, zwei strategische Partner der Wiege der Schweiz, bringen die Gäste in die Region. Vision der IG ist es, den Besucherinnen und Besuchern einen Raum zu bieten, in dem sie sich aktiv mit der Identität sowie den gesellschaftlichen und kulturellen Werten der Schweiz auseinandersetzen können. Schirmherr des Projekts ist Alt-Bundesrat Ueli Maurer. Die Wiege der Schweiz war bis Ende 2022 ein Projekt der Neuen Regionalpolitik des Bundes (NRP) und wird ab 2023 als Interessengemeinschaft vorangetrieben. Pressedienst Zur Wiege der Schweiz gehört nun auch die Region Klewenalp-Vierwaldstättersee. Kontakt www.wiegederschweiz.ch Ihr Spezialist für Umzüge, Räumungen und Entsorgungen Umzüge, Wohnungsräumungen, Entsorgungen, Haushaltauflösungen, Entrümpelungen im Raum Innerschweiz / Aargau / Zug 6300 Zug 6005 Luzern Brocki 041 710 02 30 041 361 18 10 076 460 35 15 info@laslo.ch www.laslo.ch Wohnungs- Reinigung mit 100% Abgabe- Garantie Einlagerungen von Möbeln/Hausrat als Lager/Zwischenlager Nostalgie-Brockenstube für Brauchbares wie Teppiche, Antiquitäten uvm.

WICHTIGER HINWEIS In den nächsten Tagen wird allen Haushaltungen eine Broschüre zum Notfalltreffpunkt zugestellt. Bewahren Sie die Broschüre gut auf! Kennen Sie Ihren Notfalltreffpunkt? Wussten Sie, dass jede Gemeinde über einen Notfalltreffpunkt verfügt? Bei Notfalltreffpunkten handelt es sich um zentrale Standorte, die in Krisenfällen von der Bevölkerung aufgesucht werden können, um sich über die Lage zu informieren, Unterstützung anzufordern oder Notrufe abzusetzen. Notfalltreffpunkte befinden sich zumeist bei Schul- oder Gemeindehäusern oder bei Turnhallen. Wissen Sie, wo sich der Standort in Ihrer Gemeinde befindet? Falls Sie mit «Nein» antworten, wird Ihnen empfohlen, sich spätestens jetzt über den Standort des Notfalltreffpunktes in Ihrer Gemeinde zu informieren. Nutzen Sie dafür den QR-Code oder besuchen Sie die Webseite www.nw.ch/notfalltreffpunkt. Warum ist es wichtig, den Standort zu kennen? Bei einer akuten Energiemangellage können Stromabschaltungen angeordnet werden oder Stromausfälle auftreten. Die gewohnten Kommunikationsmittel wie Festnetz- und Mobiltelefonie oder Internet funktionieren nicht mehr oder nur eingeschränkt. Dieses Szenario kann auch bei anderen Ereignissen eintreten. Dann dient der Notfalltreffpunkt als Anlauf- und Informationsstelle für die Bevölkerung. Kantonaler Führungsstab Kreuzstrasse 1, 6370 Stans-Oberdorf Tel. 041 618 43 00, E-Mail: kfs@nw.ch www.nw.ch

Publikationen