Aufrufe
vor 1 Jahr

NW Blitz KW23 / 06.06.19

Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

Satire BLITZGEDANKEN Der

Satire BLITZGEDANKEN Der freie Wettbewerb spielt da, wo mehrere Anbieter das Gleiche anbieten. Natürlich gibt es zwischen den Angeboten immer Nuancen, die genauso wie der Preis auf eine Entscheidung einen Einfluss haben können. Ich arbeite in einem Betrieb, der unter anderem auch Geländer verkauft. Es gibt viele Firmen, die das gleiche Produkt auch in ihrem Portfolio haben. Dadurch entsteht ein Wettbewerb. Um auf dem Markt bestehen zu können, investieren alle Wettbewerbsteilnehmer in die Rationalisierung bei der Geländerherstellung. Man muss sich also etwas einfallen lassen, will man nicht abgehängt werden. Damit unsere Branche bei nationalen politischen Entscheiden gehört wird und gewisse Synergien, vor allem in der Ausbildung von Fachkräften, genutzt werden können, existiert ein Dachverband. Dieser versucht, unsere Interessen bestmöglich zu wahren. Solche Dachverbände gibt es in sehr vielen Branchen. So auch bei den Bergbahnen. Ich kenne mich im Bergbahngeschäft nicht sonderlich gut aus, aber offenbar gibt es in diesem Verband eine Art Wettbewerbsaufsicht. Das musste jüngst die Stanserhornbahn erfahren. Weil sie den Swiss-Travel-Pass, auch Touristen-GA genannt, akzeptierte, fürchteten die Grossen im Geschäft Nachteile. Also haben sie kurzerhand eine Basisbefragung im Tarifverbund «Direkter Verkehr Schweiz» durchgeführt und den Stanserhornbahnen, wie auch den Brunnibahnen, die das Touristen-GA ebenfalls akzeptierten, einen Riegel geschoben. Offenbar funktioniert in der Branche die soziale Kontrolle bestens. Kleine Abweichler werden flugs auf das richtige Gleis zurückbugsiert, sollten sie mal eigene kreative Ideen entwickeln. So ist gewährleistet, dass sich die Grossen keine Sorgen um ihre Zukunft machen müssen. Wie es den kleinen Anbietern in der Branche ergeht, interessiert nur marginal, denn schliesslich sind es die grossen Bahnen, die Horden von Touristen in unserem Land herumkutschieren. Ob es eine Stanserhornbahn in 20 Jahren noch gibt, interessiert höchstens die Teilnehmer der Frühlingsgemeinde in Stans, wenn da nämlich keine Billette mehr fürs Horn verteilt werden. Guido Grosskotz Traumheim – bauen, renovieren, einrichten Spezielle Seiten «Traumheim» bauen, renovieren, einrichten Red_23_Kolumne.indd 1 04.06.19 16:28 Wie Sie zu Ihrem Traumheim kommen, durch Neubau, Renovation oder eine tolle neue Einrichtung, erfahren Sie in den folgenden Blitz-Ausgaben: 21. Juni 2019 16. August 2019 3. Oktober 2019 14. November 2019 Annahmeschluss für Inserate: Jeweils Donnerstag in der Vorwoche Traumheim bauen, renovieren, einrichten Informationen: Tel. 041 629 79 15 | adrian.naepflin@dod.ch Alles rund um Ihr Zuhause DAS Nidwaldner Informations-Magazin

Pfingstmontag offen durchgehend 9 bis 17 Uhr 6232 Geuensee www.moebelschaller.ch Wir freuen uns auf den Frühling, die Blütezeit für die Vermarktung Ihrer Liegenschaft! Unsere 10'251 Kunden suchen Ein-und Mehrfamilienhäuser, Wohnungen und Grundstücke im Raum Nidwalden und Obwalden. Engel & Völkers Urschweiz · Seestrasse 60 · 6052 Hergiswil Tel. 041 611 10 00 · urschweiz@engelvoelkers.com IM SCHATTEN DER BERGE Roman von Trudi Bischoff Verkauf Buchhandlung von Matt, Stans oder Trudi Bischoff, Dallenwil, Tel. 041 628 00 91 Buchpreis: CHF 22.– Druckerei Odermatt AG, Auftrag15559, KdNr.14476, StichwortIm Schatten der Berge, FarbenTechnikEur/901;Eur/902;Eur/903;SetzerAWI VertreterDruckerei Odermatt AG SS BesonderheitBild vom Auftrag P50037 / Text im Anhang Größe (SPxMM)4x66 Ausgaben1 Woche11/2019

Publikationen