Aufrufe
vor 2 Wochen

NW Blitz KW22 / 01.06.18

  • Text
  • Juni
  • Telefon
  • Stans
  • Dallenwil
  • Nidwalden
  • Buochs
  • Anmeldung
  • Vermieten
  • Nidwaldner
  • Juli
Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

Rückblick BAGGERN AM

Rückblick BAGGERN AM DELTA Wer hat ihn noch nie gesehen, den rund 500 Tonnen schweren Stahlkoloss beim Aawasseregg in Buochs. Am vergangenen Freitag interessierten sich 18 Personen für dieses schwimmende Kieswerk beim Aawasserdelta. Warum überhaupt in Buochs gebaggert werden kann, erklärte Josef Bucher, Geschäftsführer der Korporation Buochs im Auftrag von Tourismus Buochs- Ennetbürgen. Der Flusslauf vom Aawasser sorgte in den vergangenen Jahrhunderten nach Überflutungen für viel Streit im ganzen Nidwaldner Talboden. Bevor das Aawasser im Jahre 1501 endgültig nach Buochs umgeleitet worden ist, gelangte der Fluss in Stansstad in den See. In den Jahren 1805 bis 1810 wurden die Dämme, die zuerst aus Holz bestanden, verbessert und mit Steinplatten ausgebaut. Die Platten von Ennetbürgen konnten allerdings nur im Winter transportiert und verbaut werden, wenn der Boden hart gefroren war. HOCHWASSERSCHUTZ ZUM ZIEL Die Rohmaterialförderung, wie sie heute betrieben wird, dient vor allem der Sicherheit. Bis zu 60'000 m 3 Material, welches vom Aawasser in den See geschwemmt wird, könnten pro Jahr gefördert werden. Damit wird ein Rückstau bei einem Hochwasser verhindert. Dabei müssen genaue Richtlinien eingehalten werden, die den berechtigten Anliegen der Öffentlichkeit und Umwelt gerecht werden. Die Lage des Aawasserdeltas ist exponiert. Die Seemeile am Ufer des Vierwaldstättersees ist das Erholungs- und Erlebnisgebiet zwischen Buochs und Ennetbürgen mit einer Vielzahl an Aktivitätsmöglichkeiten auf oder direkt am See. MODERNSTE TECHNIK Schlicht Bagger IV (Nummer vier) wird das imposante, gegen Sturm und Wetter im See verankerte Ungetüm genannt. Nach einer kurzen Nauenfahrt zum Kieswerk konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Arbeiten direkt vor Ort verfolgen, was einen unübersehbaren AHA-Effekt auslöste. Fast im Minutentakt tauchte der Greifer ab, um kurze Zeit später aus 25 Metern Tiefe mit bis zu 4.5 m 3 Rohmaterial wieder aufzutauchen. Nach der Entleerung über einem Sieb auf rund 6 Metern Höhe auf der Plattform beginnt der eigentliche Verarbeitungsprozess. Dazu der Betriebsleiter der Firma Arnold & Co. AG aus Flüelen, Matthias Steinegger: «Es macht keinen Sinn, das Material an Land zu transportieren, zu verarbeiten, um es dann wieder weiterzutransportieren. Vom schwimmenden Kieswerk wird direkt Sand oder Kies in verschiedenen Grössen auf die Nauen verladen». Der Vorteil ist offensichtlich, die fertig verarbeiteten Betonkomponenten können «just in time» zur Betonproduktion verwendet werden. KOMPLEXES SYSTEM Die Veredlung des Rohstoffes erfolgt in verschiedenen Etappen. Dafür verantwortlich ist auf dem Kieswerk ein geordnetes Durcheinander von Transportbändern, Vibratoren, Rüttlern, Steinbrechern und Waschanlagen, die von einem eigenen Stromgenerator angetrieben werden. Für den Betrieb sind drei Mitarbeiter zuständig, die die hohe Qualität der Produkte garantieren, damit auch bei der Weiterverarbeitung zu Beton die hohen Ansprüche erfüllt werden können. Die Förderleistung beträgt rund 120 m 3 /h Rohmaterial, ab und zu kommen unter anderem Velos oder Golfbälle in die Sortiersysteme, dazu gehören auch 4 m 3 Holz pro Tag. Die vielseitige Technik begeistert Ernst Zimmermann aus Buochs: «Mich überraschen die geringen Lärmimissionen sowie der sparsame Dieselverbrauch des Stromgenerators». Franz Niederberger Der Greifer taucht aus 25 Meter Tiefe auf. Sand- und Kiesverlad auf Nauen. Bagger IV (Nummer vier).

Top-Occasionen * VOLVO V90 D5 AWD Inscription, Automat silber mét 11.17 8’500 km 79’000.00 * VOLVO V40 D3 Kinetic, Schaltgetriebe silber mét. 2.17 19’800 km 19’900.00 * VOLVO V40 D3 R-Design, Schaltgetriebe schwarz mét. 7.13 42’500 km 20’900.00 * VOLVO V40 T4 R-Design, Automat blau mét. 6.17 8’000 km 43’900.00 * VOLVO XC60 D4 AWD Momentum, Automat dunkelgrau mét. 2.17 27’000 km 39’900.00 * VOLVO XC60 D4 AWD Momentum, Automat dunkelgrau mét. 2.17 32’500 km 37’900.00 VOLVO V50 D3 Momentum, Automat electric silber 9.10 105’000 km 13’900.00 VOLVO V50 D3 Kinetic, Automat silber mét. 12.10 120’000 km 12’900.00 VOLVO V60 D3 R-Design, Schaltgetriebe schwarz mét. 12.12 46’500 km 19’900.00 VOLVO V70 D5 AWD Momentum, Automat weiss 4.12 99’000 km 22’900.00 VOLVO S60 D5 Summum, Automat schwarz mét. 11.11 130’500 km 15’900.00 VOLVO XC60 2.4 D Kinetic, Schaltgetriebe weiss 10.09 89’000 km 14’900.00 VOLVO V60 D3 Momentum, Automat schwarz mét. 5.13 103’000 km 18’900.00 PEUGEOT EXPERT 2.0 HDI L1H1, Schaltgetriebe blau 4.11 124’500 km 9’900.00 PEUGEOT 308 1.6 Allure, Schaltgetriebe weiss 1.14 44’000 km 14’900.00 PEUGEOT 308 SW 1.2 GT-Line, Automat weiss mét. 3.18 500 km 37’900.00 PEUGEOT 2008 1.6 Allure, Schaltgetriebe blau mét. 6.13 80’000 km 9’900.00 PEUGEOT 3008 1.6 16V T Allure, Schaltgetriebe schwarz mét. 4.13 58’000 km 11’900.00 PEUGEOT 3008 1.6 BlueHDi Allure, Automat grau mét. 12.17 3’500 km 38’700.00 CITROEN C8 2.0 16V SX, Schaltgetriebe blau 3.03 132’000 km 4’500.00 VW Golf 1.6 TDI Comfort 4M Lim. Schaltgetriebe silber mét. 1.14 124’000 km 12’900.00 * VOLVO SELEKT – geprüfte Gebrauchtwagen mit Garantie! Auch am Samstag von 08.00 – 13.00 Uhr geöffnet! 6055 Alpnach Dorf Tel. 041 670 14 14 www.autocenterdurrer.ch

Publikationen

NW Blitz KW24 / 14.06.18
NW Blitz KW23 / 07.06.18
NW Blitz KW22 / 01.06.18
NW Blitz KW21 / 25.05.18
NW Blitz KW 20 / 17.05.18
NW Blitz KW19 / 11.05.18
NW Blitz KW18 / 03.05.18
NW Blitz KW17 / 26.04.18
NW Blitz KW16 / 19.04.18
NW Blitz KW15 / 12.04.18
NW Blitz KW14 / 06.04.18
NW Blitz KW13 / 29.03.18
NW Blitz KW12 / 23.03.18
NW Blitz KW11 / 15.03.18
NW Blitz KW10 / 08.03.18
NW Blitz KW09 / 01.03.18
NW Blitz KW08 / 22.02.18
NW Blitz KW07 / 15.02.18
NW Blitz KW06 / 08.02.18
NW Blitz KW05 / 31.01.18
NW Blitz KW04 / 25.01.18
NW Blitz KW03 / 18.01.18
NW Blitz KW02 / 11.01.18
NW Blitz KW01 / 05.01.18