Aufrufe
vor 2 Monaten

NW Blitz KW06 / 11.02.21

  • Text
  • Vereinbarung
  • Zeit
  • Nidwaldner
  • Stellen
  • Februar
  • Nidwalden
  • Buochs
  • Stans
  • Fasnacht
  • Telefon
Gratis- Anzeiger; wöchentlich in alle Haushalte von Nidwalden

STV WOLFENSCHIESSEN Der

STV WOLFENSCHIESSEN Der STV Wolfenschiessen führt alljährlich die Dorffasnacht durch, der Fasnachtsanlass für das ganze Dorf Wolfenschiessen. Die Älplergesellschaft nimmt jeweils aktiv an der Dorffasnacht teil. Das Motto der Dorffasnacht wird aus den verschiedenen Vorschlägen der Riegen an der GV im Oktober gewählt. Die meisten Besucher kommen mottogerecht, was die Dorffasnacht einmalig macht. Meist treten ein bis zwei Guuggen auf; traditionell spielen die Ribi-Häxä. «Die Stimmung bei uns im Verein ist verhalten, da wir keine Trainings durchführen können. Die sozialen Kontakte sind bekanntermassen stark eingeschränkt. Wir haben alle Anlässe bis Ende März abgesagt und auch eine ‘Fasnacht light‘ ist nicht geplant. Wir freuen uns, dass die Kinder in den Schulen und ihren Spielgruppen Fasnacht feiern dürfen. Allen wünschen wir: Bliibid gsund! Wir hoffen fest, dass wir 2022 wieder die Dorffasnacht durchführen können. Unsere Empfehlung für diese spezielle Fasnacht: Guggenlieder hören und planen!» Danke, Präsidentin Martina Leu! In Wolfenschiessen organisiert der STV Wolfenschiessen normalerweise die Fasnacht RIBI-HÄXÄ DALLENWIL «Unser Vereinsleben ist zurzeit auf Eis gelegt. Der gewohnte familiäre Zusammenhalt fehlt uns allen. Anlässe wie Guuggenüberfall, Schmudo und Uislumpätä finden dieses Jahr nicht statt. Wir sind traurig, dass keine übliche Fasnacht stattfinden kann, genauso wie sonstige Vereinsaktivitäten, wie Proben, Partys, Grümpelturniere usw. Trotz allem halten wir an Zuversicht, Kreativität, Zusammenhalt und Freude fürs nächste Jahr fest und freuen uns wieder auf Zeiten, in denen wir zusammen um die Häuser ziehen dürfen. ganz viel Spass mit Gleichgesinnten Fasnachtsverrückten. Wir vermissen es doch alle! Unser Plan für 2022 besteht darin, eine normale Fasnacht mit neuem Motto, neuen Liedern, neuem Gwändli, 1. Mäucher und ganz viel Spass zu erleben. Wir hoffen natürlich auch, dass Fasnachtsanlässe, wie Guuggenüberfall, Schmudo, Umzüge, Uislumpätä wieder stattfinden können und auf einen vollen Dorfplatz in Stans. Wie man als Fasnächtler auch in Corona-Zeiten glücklich werden kann? Alles so, wie gewohnt – einfach den Gegebenheiten angepasst, sprich: Schminke im Gesicht, Fasnachtskostüm, Tagwach, Guuggesound, Konfetti, Gleichgesinnte und Desinfektion von innen.» Danke, Präsident Michi Scheuber! Viele von uns haben zumindest am Schmudo frei genommen und werden unter Einhaltung aller Vorschriften online oder in kleinen Gruppen ein bisschen Fasnacht erleben. Ebenfalls freuen wir uns, Teil des Tannenstellens light auf dem Dorfplatz Stans gewesen zu sein und so ein Zeichen für die Fasnacht zu setzen. Ein Dankeschön allen Zünften und Guuggen. In solch‘ schwierigen Zeiten ist es umso wichtiger, an einem Strang zu ziehen! Natürlich freuen wir uns auf eine Fasnacht 2022 mit längerer Vorbereitungszeit. Die kreativen Vorbereitungen hierfür sind bereits in vollem Gang. Wir hoffen im nächsten Jahr auf voll besuchte Fasnachtsanlässe, mehr Wertschätzung den Veranstaltern, Guuggen und Zünften gegenüber und vor allem Quelle: Fotostudio Fischlin in Stans – Die Mitglieder der Ribi-Häxä Dallenwil sind nicht nur musikalisch, sondern auch akrobatisch begabt

Fasnacht 2021 SCHLUCHTÄ-GRUFTIS ENNETMOOS «Die Stimmung bei uns ist sehr ruhig. Durch die momentane Situation bleibt uns nichts anderes übrig als abzuwarten, bis wir wieder miteinander kollegiale und lustige Momente erleben dürfen. Einzig ein paar wenige Fotos und Videos im Chat lassen uns zurzeit auf die letzten Jahre zurückblicken. Das momentane Vereinsleben ist so gut wie tot. Der letzte gemeinsame Anlass hat letzten Oktober stattgefunden; seither konnten wir uns nicht mehr treffen. Dies schadet dem Verein extrem; wir haben bei den Schluchtis immer einen Riesen-Zusammenhalt und sind eine einzige Gemeinschaft. All‘ unsere geplanten Anlässe sind bis auf Weiteres abgesagt und wir wissen nicht, wann wir endlich wieder einmal gemeinsame Stunden verbringen können. Wir haben immer versucht, die Hoffnung zu behalten, dass wir wenigstens intern einige Anlässe über die Fasnacht erleben können. Doch auch diese Hoffnungen mussten wir aufgeben. So bleibt uns nichts Weiteres, als auf die vergangenen Jahre zurückzuschauen und zu hoffen, dass wir in einem Jahr wieder alle gemeinsam die fünfte Jahreszeit ausleben können. Einziger Lichtblick: Der Geldsack ist am Äschelimittwoch noch voll, unsere Lippen nicht aufgeplatzt und die Hände vom Rhythmus klatschen blasenfrei! Wir hatten ja das Glück, dass wir 2020 die Fasnacht noch durchführen konnten. Jetzt warten wir noch ein bisschen ab und werden dann im Mai mit der Planung für die nächste Fasnacht beginnen, welche dann hoffentlich wieder in vollen Zügen genossen werden kann. Klar ist, auch in diesem Jahr wird die Fasnacht gelebt, wenn auch nur im kleinen Rahmen und ohne Guggenklänge im Dorf. Unser Tipp: Trefft euch mit euren Freunden, stosst zusammen an und blickt auf die vergangenen Jahre zurück. Schaut euch Fotos oder Videos auf den verschiedenen Internetplattformen an und schwelgt gemeinsam in alten Zeiten. Es wird bestimmt die eine oder andere Geschichte wieder zum Vorschein kommen. Für all diejenigen, welche auch ohne Fasnacht vom fastnächtlichen Treiben angesteckt werden: Wir sind auch in diesem speziellen Jahr offen, neue Mitglieder aufzunehmen. Also nichts wie los auf unsere Homepage www.schluchtae-gruftis.ch und melde dich bei uns als Erschtmäuch. Wir freuen uns auf dich!» Danke, Präsident Lukas Kaufmann! «Mit voller Kraft voraus» heisst es für die Schluchtä-Gruftis in 2022 wieder UISLUMPÄTÄ BUOCHS «Die Enttäuschung war gross, als Mitte Januar definitiv war, dass die Uislumpätä auch nicht in einer angepassten Form durchgeführt werden kann. Da wir ausschliesslich die Uislumpätä als Anlass organisieren, finden dieses Jahr keine Aktivitäten statt. Bereits das Helferfest für 2020 konnte leider nicht durchgeführt werden. Da das OK jedoch bis zuletzt daran glaubte, lief die Planung bis Mitte Januar und man traf sich regelmässig. Seit der definitiven Absage jedoch steht das Vereinsleben eigentlich still. Die Bestimmungen des BAG und die aktuelle Covid-Situation lassen auch keine Alternative zu. Wir glauben, die anfänglichen Tätigkeiten in den eigenen vier Wänden oder in kleinen Gruppen haben an Elan und Motivation verloren. Mit der Beschränkung auf fünf Personen sind zudem kaum mehr Aktivitäten möglich. Jeder freut sich auf die Zeit, welche wieder Kontakt und Treffen untereinander zulässt. Die Planung für 2022 läuft bereits – und wir sind natürlich zuversichtlich. Es wird auf jeden Fall wieder einen gewohnt ereignisreichen Fasnachtsabschluss 2022 in Buochs geben. Vielleicht grösser als gewohnt – lasst euch überraschen! Die richtige Fasnacht findet nicht zuhause statt – von daher können auch Aktivitäten in den sozialen Medien kaum darüber hinwegtrösten.» Danke, OK Uislumpätä Buochs! Terminlich hat sich wohl für jeden das Privatleben entschleunigt, was sicherlich nicht nur negativ ist. Jedoch fehlen zusehends die sozialen Kontakte. Und je näher der Schmudo rückt, desto trauriger die Stimmung. Einen ereignisreichen Fasnachtsabschluss soll es auch in 2022 wieder geben

Publikationen